Auf leisen Reifen

Am 23. Mai 2015 fand das erste Formula E Spektakel auf dem historischen Flugfeld Tempelhof statt. Als Gründungspartner und Zeitnehmer der FIA Formel-E-Weltmeisterschaft ging der Uhren-Magnat TAG Heuer mit den Renn-Elektroautomobilen an den Start.

FIA Formula E DHL ePrix Berlin - TAG Heuer (#9)

Unsere Chefredakteurin Susanne Filter war live bei diesem rasanten Event dabei und beweist vor Ort direkt ein gutes Näschen, denn bereits vor dem Rennstart ließ sie sich in der Boxengasse mit dem späteren (Beinah-)Gewinner Lucas di Grassi ablichten. Diesen Sieg feierte der Brasilianer feuchtfröhlich auf seinem Siegertreppchen, bis ihn dann die ernüchternde Nachricht traf. Di Grassi hatte sich zu früh gefreut, denn nach dem Rennen musste er wegen unzulässigen Modifizierungen am Wagen disqualifiziert werden. Am Ende hatte Susanne leider kein Foto mit dem offiziellen Gewinner dafür aber eins mit dem good guy, bad guy, aber sicher nice guy der Formel-E-Weltmeisterschaft.

LFM_4737

Während sich die E-Autos mit enorm viel Speed in die Kurven legten, sorgte der DJ Felix Jaehn für musikalische Höhenflüge. Der Lübecker stürmte dieses Jahr die Charts und die Radiosender mit seinem Number-One-Hit „Cheerleader“. Cheerleader konnte er auf dem Rennfeld nicht finden, dennoch flogen ihm etliche Herzen der weiblichen Auto-Fans und Hostessen zu.

 FIA Formula E ePrix Berlin 2015 - TAG Heuer - DJ Felix Jaehn (1)

Eine weitere Besonderheit des Tages kann man nicht auf der Rennstrecke sehen, sondern befindet sich am Handgelenk der TAG Heuer-Marketingchefin Verena Schellenberger: Die Carrera Monaco Grand Prix. Diese TAG Heuer-Uhr ist eine Hommage an den Rennsport und passt somit perfekt zu dem rasanten Event auf dem Tempelhofer Feld. Die Uhr mit dem Reifenprofil der F1 1964 überreichte Verena Schellenberger am Ende des Tages dem Star-DJ Felix Jaehn als Symbol für sein Leben auf der Überholspur.

IMG_4782

Die FIA Formel-E-Weltmeisterschaft war sehr gut besucht und bestach durch den speziellen Berliner Charme. Neben den VIP-Lounges ließen sich einige der relaxten Besucher zu einem gemütlichen Picknick auf dem Asphalt-Boden nieder. Ein buntes Treiben und das Surren der Elektromotore belebten den stillgelegten Flughafen Tempelhof und erinnerten an das Getümmel längst vergangener Tage. An diesem Pfingstwochenende erlebte das Flugfeld dank TAG Heuer sein rasantes Revival. Die aufgepimpten E-Motoren sollen schließlich an Düsenjets erinnern. Why not?

FIA Formula E DHL ePrix Berlin - TAG Heuer (#4)

FIA Formula E ePrix Berlin 2015 - TAG Heuer (15)

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: