Leckerbissen

Ob bei wagemutigen Stylisten oder qualitätsbewusster Kundschaft – GLOWYBOX ist in aller Munde. Seit 2007 entwirft Schmuckdesignerin Franziska Fischer Schmuckstücke, die Anhängerinnen der extraordinären Juwelierwaren das Wasser im Munde zusammen laufen lassen. Dabei spielt vor allem die Natur eine wichtige Rolle im Design- prozess. Sah man in vergangenen Kollektionen bereits schmuck- gewordene Treibhölzer und metallenes Moos, so hat sich Fischer diese Saison die deliziöse Seite der Natur zum Vorbild genommen. Unter dem Namen „glamouröse Preziosen“ leuchten aus Pistazienschalen handgemachte Glastropfen in Opalgrün oder Königsblau hervor. Besetzt mit unzähligen dieser außergewöhnlichen Zierstücke werden Armbänder und Colliers zu geradezu dramatischen Blickfängen.

Armband von GLOWYBOX

Die Metalle der Kollektion sind glänzend warm, dafür wurden Gold, Platin oder Messing ausgesucht. Für introvertierte Trägerinnen sind die Einzelstücke, die stets in Deutschland gefertigt werden, sicher nichts. Die sehr persönliche Vision, die Franziska Fischer mit GLOWYBOX verfolgt sichtbar macht, erzählt von einer besonderen Frau: Sie bezieht das Außergewöhnliche in ihr Leben ein, beweist Mut, stilistisch Stellung zu beziehen. So wie auch Fischer mit ihrem Label GLOWYBOX auch immer wieder aufs neue Risiken eingeht. Gerade in einem modisch eher zurückhaltenden Land wie dem unseren, zeugen avantgardistische Entwürfe von besonderer kreativer Courage. GLOWYBOX bereichert die deutsche Modelandschaft um Schmuckstücke, die elegant auf der Grenze zwischen Kunst und Bijouterie entlang tänzeln.
www.glowybox-jewelry.com

Tags:
,
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: